Essen, das verbindet

699Essen, das verbindet

Die Herausforderungen, die sich durch die Fluchtwelle der letzten Jahre ergeben haben, sind aktuell noch nicht sämtlich gelöst. Auch die Stadt Heidelberg braucht innovative Ideen, die zu einer langfristigen und nachhaltigen Integration von Geflüchteten in unsere Gesellschaft führen.
Projekt „Sindbad“ möchte einen kleinen Teil dazu leisten, dass dies für die Zukunft gelingen kann. Möglich will das Team um Sindbad das durch verschiedene Kochevents und die Möglichkeit des gegenseitigen Kennenlernens machen. Viele Menschen, die in den letzten Jahren zu uns gekommen sind, haben nicht nur eine eigene Geschichte, sondern auch eine einzigartige Küche aus ihrem Heimatland mitgebracht. Indem sich Geflüchtete und Beheimatete bei einem gemeinsamen Kochabend kennenlernen können wird es möglich, dass Vorurteile abgebaut werden und ein kultureller Austausch stattfindet. Das Team von Sindbad, das bereits 4 Geflüchtete Köchinnen und Köche aus dem arabischen Raum für sich gewinnen konnte, bereitet jetzt schon seine tolle orientalische Küche in der Region zu.

Nun wäre es natürlich wichtig, dass möglichst viele Menschen aus dem Raum Heidelberg von unserer Idee erfahren und sich von ihr begeistern lassen. Daher möchten wir den Oberbürgermeister einladen sich auf ein kulinarisches Treffen mit uns einzulassen und sich dabei mit uns über die Chancen einer gelungenen Integration auszutauschen. Wir sind uns sicher, dass wir danach einen weiteren Fan dazugewonnen haben. Denn eins ist klar – Essen, das verbindet.

Vincent H.
Vorgeschlagen von Vincent H.
102 stimmen