Initiative Regional-Cluster Open Data Rhein-NeckarDiskussion

No Records Found

Sorry, no record were found. Please adjust your search criteria and try again.

Google Map Not Loaded

Sorry, unable to load Google Maps API.

Brainstorm mit Vertretern aus Zivilgesellschaft, Forschung, Verwaltung und Wirtschaft

In Deutschland geben Bund und Länder täglich weit über eine Million Euro alleine für ihre Statistikämter zur Erhebung von Daten aus – von Steuern bezahlt.

Dazu kommen Daten aus anderen Bereichen wie Transport, Geographie, Umwelt, Ökonomie und Wissenschaft sowie Studien zu spezifischen Themen, alles bereits bezahlt.

Diese Datenschätze verschenken großes Potenzial für moderne Demokratie, Verwaltung und Wirtschaft, wenn sie nicht der Allgemeinheit als OPEN DATA zur Verfügung gestellt werden – natürlich nur jene, die datenschutzrechtlich unbedenklich sind.
Ein kurzes Erklärvideo (1 min) von Sebastian Schellenberger und Marc Weidenhüller aus Heidelberg dazu:

Diese Entwicklung ist enorm komplex und Bedarf vor allem einer entsprechenden Vorbereitung, einem Kulturwandel bei den Bedarfsträgern in Bevölkerung, Wirtschaft und Verwaltung. Open Data wirkt auch als Katalysator bei der (wissensbasierten) Transformation in eine Digitale Gesellschaft.

Oliver R.
Vorgeschlagen von Oliver R.
87 stimmen