Kleingemünder Straße – Raser stoppen

No Records Found

Sorry, no record were found. Please adjust your search criteria and try again.

Google Map Not Loaded

Sorry, unable to load Google Maps API.

Hallo Herr Würzner,
in Ziegelhausen rasen täglich hunderte Autofahrer durch die Kleingemünder Straße.

• Dabei ist es vielen Autofahrern völlig egal, dass die Kleingemünder Straße zwischen Peterstaler Straße und Lamm-Zentrum ein verkehrsberuhigter Bereich ist
• Vielen Autofahrern ist es auch völlig egal, dass es sich um eine Anliegerzone handelt
• Die meisten Autofahrer (geschätzt > 80%) sind keine Anlieger und nutzen die Straße lediglich als schnelle Abkürzung in Richtung Schlierbach – anstatt die Umgehungsstraße zu nehmen
• So kommt es häufig zu gefährlichen Situationen, Konflikten und verbalen Auseinandersetzungen zwischen Fußgängern und Autofahrern
• Fußgänger werden oft genötigt und gelegentlich auch von Fahrzeugen touchiert
• Eltern trauen sich nicht, ihre kleinen Kinder in der Straße (offiziell eine Spielstraße) frei laufen, geschweige denn spielen zu lassen
• Wildes Parken (auch auf den Behindertenparkplätzen) ist gang und gäbe, besonders im Bereich der westlichen Zufahrt (Peterstaler Straße).
• Auch die Zufahrt zum Moselbrunnenweg wird oft einfach zugeparkt.

Sie ist in Ziegelhausen seit Jahren ein Reizthema. Diskutiert wurde über sie schon viel. Festzuhalten bleibt aber: Trotz aller bisherigen Maßnahmen ist die Kleingemünder Straße von einem verkehrsberuhigten Bereich, der diesen Namen wirklich verdient, weit entfernt. Wenige am Durchgangsverkehr interessierte Geschäftsinhaber bestimmen mehr oder weniger durch ihre Einflussnahme, teilweise auch durch Panikmache (drohende Umsatzverluste, Geschäftsaufgabe), was in der Kleingemünder Straße in puncto Verkehr geht und was nicht. Für eine Verbesserung der (Verkehrs-)Situation müssen aber nach Meinung vieler genervter Bürger GEEIGNETE Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung ergriffen werden, am besten im Rahmen eines für alle interessanten Gesamtkonzeptes. Alternativ empfiehlt sich, die Beschilderung (Anliegerzone, Spielstraße) besser ganz zu entfernen und den Durchgangsverkehr so wenigstens zu legitimieren.
So wie es ist, kann es jedenfalls auf Dauer nicht bleiben. Bitte veranlassen Sie geeignete Maßnahmen, dass sich die Situation nachhaltig verbessert

Nils O.
Vorgeschlagen von Nils O.
50 stimmen